Wer noch Basic Auth in Zusam­men­hang mit Micro­soft Exchan­ge (auch Online) ein­setzt, kann sich ab Okto­ber nicht mehr dar­auf ver­las­sen dies auch wei­ter­hin nut­zen zu kön­nen. Wie Micro­soft selbst bestä­tigt hat, gilt die ein­fa­che Anmel­dung per Benut­zer­na­me und Kenn­wort als unsi­cher. “Basic Auth ist nach wie vor eine, wenn nicht sogar die häu­figs­te Art, wie unse­re Kun­den kom­pro­mit­tiert wer­den, und die­se Arten von Angrif­fen neh­men zu”, lau­tet es in Micro­softs Blog-Bei­trag.

Aus die­sem Grund setzt Micro­soft zukünf­tig aus­schließ­lich auf Modern Auth, wel­ches den Anmel­de­vor­gang anhand von Token um einen wei­te­ren Fak­tor (2FA) erwei­tert. Bei Kun­den, die Basic Auth bereits nicht mehr nut­zen, wur­de die­se Metho­de daher initia­tiv deak­ti­viert. Ab 01. Okto­ber wird die ein­fa­che Anmel­dung nach und nach bei allen Kun­den abge­schal­tet.


War­ten Sie also bit­te nicht bis Sep­tem­ber, son­dern stel­len Sie Ihre Authen­ti­fi­zie­rungs­me­tho­de zeit­nah um.
Für Unter­stüt­zung kön­nen Sie sich ger­ne jeder­zeit an uns wenden.

LinkedIn
Facebook
Instagram
Newsletter