In der heu­ti­gen Zeit gibt es vie­le unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten eine Inter­net­ver­bin­dung auf­zu­bau­en. Die genutz­te Anschluss­art hängt meist vom Anbie­ter ab, doch mitt­ler­wei­le gibt es auch Mög­lich­kei­ten, die kom­plett stand­ortu­n­ab­hän­gig genutzt wer­den kön­nen und dabei noch sehr hohe Band­brei­ten ermöglichen.

Der Inter­net­an­schluss über DSL nutzt für den Inter­net­zu­gang die Kup­fer­lei­tun­gen des Tele­fon­net­zes. Die­ser Anschluss ver­wen­det ver­schie­de­ne Fre­quen­zen, wel­che durch den Split­ter ent­stört wer­den. Nach­teil der DSL-Tech­no­lo­gie ist die begrenz­te Reich­wei­te. Bei höhe­rer Reich­wei­te sinkt die Bandbreite.

Bei ADSL han­delt es sich um einen Anschluss, bei dem die Down­loadra­te sehr viel höher ist als die Uploadra­te. Die­se Anschluss­art wird meist in Pri­vat­haus­hal­ten ver­wen­det. Eine ande­re Vari­an­te wäre VDSL. Von 100 Mbit/s Down­load bis hin zu 40 Mbit/s Upload. Der Unter­schied zu ADSL besteht dar­in, dass min­des­tens die Ver­mitt­lungs­stel­le per Glas­fa­ser ange­schlos­sen ist.

Ein Glas­fa­ser­an­schluss über­trägt Daten über opti­sche Signa­le. Glas­fa­ser wird als Zukunft der Inter­net­an­schlüs­se ange­se­hen, aber der Aus­bau läuft sehr schlep­pend, da er sehr kos­ten­auf­wän­dig ist. Für Pri­vat­kun­den ist übli­cher­wei­se eine Geschwin­dig­keit bis zu 1Gbit/s und für Geschäfts­kun­den bis hin zu 100 Gbit/s möglich.

Der Inter­net­an­schluss per Satel­lit emp­fängt Daten per Satel­li­ten­schüs­sel. Meist wird die­ser Anschluss auf Kreuz­fahrt­schif­fen und Fäh­ren genutzt. Es ist eine Über­tra­gungs­ra­te im Down­load von bis zu 150 Mbit/s und beim Upload von bis zu 20 Mbit/s möglich.

Wel­cher Anschluss für Ihre Bedürf­nis­se der Rich­ti­ge ist, kön­nen wir ger­ne für Sie ermitteln.

…eben IT-Lösun­gen nach Maß.

LinkedIn
Facebook
Instagram
Newsletter