In der heu­ti­gen Zeit neh­men die Angrif­fe auf Unter­neh­men immer wei­ter zu. Zum Bei­spiel ver­brei­tet sich immer wie­der Ran­som­wa­re — Um nur eine Bedro­hung nament­lich zu nen­nen.
Ran­som­wa­re wird meist durch einen unschein­ba­ren E‑Mail-Anhang ein­ge­schleust. Sie erhal­ten ein Bewer­bungs­schrei­ben und im Anhang befin­det sich eine PDF-Datei, die das Anschrei­ben, den Lebens­lauf, Zeug­nis­se usw. ent­hal­ten soll. Beim Öff­nen der Datei kann es schon zu spät sein. Durch den Anhang wird der Schäd­ling auf Ihrem Sys­tem aktiv. Die­ser brei­tet sich mehr und mehr aus und ver­schlüs­selt Ihre Daten. Im schlech­tes­ten Fall ist aber bei Ihrem Sys­tem nicht Schluss, son­dern der Schäd­ling brei­tet sich auch im Netz­werk aus und ver­schlüs­selt sämt­li­che Daten auf dem Ser­ver usw.
Das Ziel die­ser Atta­cken sind Löse­geld­for­de­run­gen. Sie kön­nen Ihre Daten nur gegen eine Zah­lung der gefor­der­ten Sum­me wie­der ent­schlüs­seln. Um sol­chen Erpres­sungs­me­tho­den und ande­ren Angrif­fen nicht zum Opfer zu fal­len, sind siche­re Secu­ri­ty-Kon­zep­te unerlässlich. 

Ein sol­ches Kon­zept setzt sich unter Ande­rem aus den Berei­chen der Netz­werk­si­cher­heit, User Pro­tec­tion, Risi­ko­ma­nage­ment und nicht zuletzt einer User Sen­si­bi­li­sie­rung zusam­men.
Auch das bes­te Sicher­heits­kon­zept kann die Sicher­heits­lü­cke ‚Anwen­der‘ nicht schlie­ßen, da hier weit über 90% aller Angrif­fe statt­fin­den. Hier unter­stüt­zen wir, indem wir Ihre Mit­ar­bei­ter schu­len und Ihnen Grund­re­geln an die Hand geben, wie Phis­hing, Spoo­fing und wei­te­re Atta­cken erkenn­bar sind. Sind Sie sich unsi­cher ob Ihr Unter­neh­men aus­rei­chend geschützt ist? 

Dann mel­den Sie sich bei uns. Wir freu­en uns auf Ihren Kontakt!

users lounge
Instagram
LinkedIn
Facebook
Youtube
Xing
Newsletter