Was bedeu­tet Awa­reness im IT-Umfeld?
Unter Awa­reness ver­steht sich, ein Pro­blem­be­wusst­sein hin­sicht­lich Cyber-Sicher­heit zu schaf­fen und bil­det somit eine ele­men­ta­re Sicher­heits­maß­nah­me. Ziel soll­te sein, dass eine Ver­hal­tens­än­de­rung hin zu einem siche­ren Umfang mit den IT-Sys­te­men erreicht wird. Hier­bei ist es wich­tig, dass Sie Ihre Mit­ar­bei­ter zu mehr Sicher­heit moti­vie­ren und dies soll­te immer paxis­nah gestal­tet wer­den, denn nur so kann eine Maß­nah­me erfolg­reich sein.
Im Nor­mal­fall wird der Benut­zer als Schwach­stel­le. Wenn man es aber mal anders betrach­tet, könn­te der Benut­zer auch Schutz­schild vor Cyber-Atta­cken sein. Der Benut­zer ist somit nicht mehr Teil des Pro­blems, son­dern aus die­ser Per­spek­ti­ve teil der Lösung. 

Genau hier­zu bie­ten sich Awa­reness-Schu­lun­gen an. Auch kön­nen ein­zel­ne Simu­la­ti­ons-Kam­pa­gnen zu einer Stei­ge­rung der Sicher­heit in Ihrem Unter­neh­men beitragen.

LinkedIn
Facebook
Instagram
Newsletter